Morgens um 7 in Murnau

Keramiktasse Enzian und Sempervivum © Liz Collet

Keramiktasse Enzian und Sempervivum © Liz Collet

Willst Du Dich am Ganzen erquicken,
so musst Du das Ganze im Kleinsten erblicken.

Johann Wolfgang von Goethe

Für manche mag der heutige Morgen brummelig machen, beginnt er doch mit Regen und einer ziemlichen Frische und eher dezentem Blauton im Anthrazit der Wetterlage im Blauen Land.

Andere – zu denen ich mich glücklicherweise zählen darf – kümmert nicht nur weder Wind, noch Regen oder stürmisches Wetter, weil ich in jedem immer wieder und unverändert seit jeher fasziniert Reiz entdecke, also auch im heutigen.

Dass sich das Wetter hier im Voralpenland und in den Alpen zudem binnen Stunde und oftmals binnen kürzerer Zeit ändern kann, umschlagen – das kenne ich von Kindesbeinen nicht anders. Schätzen mögen das Urlaubs- und Ausflugsgäste immer dann, wenn es von Regen- oder Schneefall auf herrlichsten Sonnenschein wechselt. Andersherum hat man’s weniger gern. Und UNTERschätzen können sie das leicht, wenn sie in unpassender und unzureichender Kleidung und Schuhwerk zum Wandern oder zum Bergwandern aufbrechen. Eindrücklich und gar nicht nachdrücklich genug und oft genug kann man es sehen und zeigen (oder zwitschern, wie ich das auch deswegen regelmässig tue) durch Webcams beispielsweise von der Zugspitze HIER oder DA und auch von anderen Bergwebcams der Region wie am Herzogstand nach Norden und Süden oder vom Tegelberg, die in kurzer Taktung von meist 10 Minuten aktuelle Bilder zeigen und rasante Wetterwechsel bestens veranschaulichen. Klicken Sie auf Abspielen – Zeitraffer – Vorwärts / Rückwärts, um sich bei den jeweiligen Standorten „ein Bild davon zu machen“.

Selbiges veranschaulicht auch die Webcam mit Blick auf Eibsee und die Stütze der neuen Eibseeseilbahn, der Zugspitzseilbahn. Sie ist aber auch in den zurückliegenden Wochen und Monaten täglich den Besuch wert gewesen, als sie den zunehmend in die Höhe wachsenden XXL-Baukran bei seinem Einsatz und den der Arbeiter dort zeigte, die Stütze zu bauen. In den letzten Tagen nun war deren Höhe erreicht und der Baukran wurde geschrumpft, peu à peu zurückgesetzt, abgebaut und entfernt. Bei einzeln vor- und rückwärts klickbaren (Pfeile am rechten oder linkem Bildrand) oder via „Abspielen Zeitraffer vor- und rückwärts“ wechselnden Bildern gut zu sehen die schrittweise entfernten Querverbindungen zwischen Kran und Stütze und sogar die „Mantschgerl“, die Arbeiter, die darauf balancierten oder sassen und daran arbeiteten.

Keine Arbeit für Menschen mit Höhenangst, sans doute. Bilder von ihrem Arbeitsplatz veröffentlicht auch das Bautagebuch der Zugspitze zusammen mit jeweils weiteren technischen, logistischen und anderen Infos zum Projekt.

Sempervivum © Liz Collet

Sempervivum © Liz Collet

Ob der Murnauer Festwoche und ihrem Fahrgeschäfterummel am Kemmelplatz das Wetter vielleicht bisserl einen Strich durch die Rechnung macht? Vielleicht, vielleicht nicht. Heute ist jedenfalls Steckerlfischtag und nicht allein das lohnt, auf dem Weg vom Einkauf im EDEKA oder ALDI nebenan für sicher viele, auch über den Festplatz zu gehen. Der Steckerlfisch vom Grill kommt aus der Forellenzucht Loisachtal, ausserdem gibt’s Unterhaltung mit den Wirtshausmusikanten, einen Sternenmarsch zur Mariensäule, Standkonzert und Festzug zum Festplatz, sowie Festabend zum 50-jährigen Jubiläum des Jugend Blasorchester Murnau. Da spielt die Musik und nicht das Wetter die erste Geige.

Hier heisst’s aber nun erst mal, die Samstagswerkeleien zu erledigen nach dem frühen Tee draussen unter dem geschütztem Dach des „Dachgartens“, auf dem Balkon meiner kleinen Burg. Unter anderem zum Bäcker rüber zu springen, um Knödelbrot zu kaufen, weil bei mir einfach keine Semmeln übrig bleiben wollen. Ich kaufe (dafür fast zu) gut geplant ein, als dass welche alt werden wollen und können. Und beim Bäcker nebenan wird’s Knödelbrot ohnehin noch mit einer jener althergebrachten Maschinen auf Wunsch und nach gewünschter Menge geschnitten, die ich selbst noch aus meiner eigenen Zeit als Bäckerlizl kenne und ungezählte Male bediente. Das kann man auch gern selbst als Kunde nutzen, diesmal für ein Rezept, zu dem Sie dann im Schmankerlblog mehr lesen werden.

Ein paar frische andere Semmeln wollen auch in den Leinenbeutel zusammen mit frischem Brot und was daraus und aus – vielleicht einem Steckerlfisch, vielleicht anderen Zutaten, on va voir – heute und morgen wird, lassen Sie sich überraschen.

Wen es an diesen etwas frischeren Tagen hier bisserl fröstelt, der mag sich trösten mit etwas Süssem zu heissem Tee oder Kaffee, bei dem nussige Zutaten nicht erst im Herbst Genuss und heimeliges oder – wie die Dänen als Lebensgefühl sagen würden – hyggeliges Gefühl vermitteln. Eine hübsche Tasse, in die rund 500 ml heisser Tee, Kaffee, Schokolade, Kakao oder auch nach Lust und Laune Suppe passen, wie sie oben im Bild zu sehen ist mit den handgemalten Enzianblüten, findet sich immer dazu. Und wenn Sie nach einer solchen suchen – nun, bei Barbara Weber in ihrer Keramikwerkstatt in der Johannisstrasse 14 in Murnau finden Sie diese und viele andere schöne Stücke.

Töpferei an der Johannisstrasse © Liz Collet

Töpferei an der Johannisstrasse © Liz Collet

Demnächst ist übrigens wieder jährlicher Töpfermarkt in Murnau. Im August und zwar im Kulturpark, also da, wo unter anderem Horvaths’s Hut zu finden ist.

Horvaths Hut und die Muschel © Liz Collet, Musikpavillon, Kulturpark, Park, Murnau, Das Blaue Land, Pavillon, Bühne, Konzertbühne

Horvaths Hut und die Muschel © Liz Collet

Wenn Sie sich schon mal den Termin vormerken wollen, bitte sehr:

34. MURNAUER TÖPFERMARKT 2017 – KulturPark Murnau
am Samstag, 26. August von 10.00 Uhr – 19.00 Uhr
am Sonntag, 27. August von 10.00 Uhr – 17.00 Uhr

Präsentiert werden nicht nur Gebrauchs-, Zier- und Gartenkeramik, sondern auch Kunstobjekte und Skulpturen. Dabei stehen vor allem die von Traditionshandwerkern angebotenen Produkte aus Ton im Mittelpunkt des traditionsreichen Marktes, bei dem auch Kinder so manches entdecken, das ihnen gefallen wird.

Darüber hinaus können Sie sich bei Live Music, dem musikalischen Frühschoppen und der Kaffeestunde verwöhnen lassen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s