Ein Hundeleben………

Hundeleben © Liz Collet

Hundeleben © Liz Collet

An Viecherl mangelt’s hier ja bekanntlich nicht.

Gestern war Minka wie fast täglich über den Balkon zu mir herübergekommen und hat auf dem Balkon ihren Pelz in der Sonne zum Schlafen gelegt, während nebenan im Seniorenhäuschen und dem Garten das bereits hier bekannte Zamperl sich und die Damen und Herren unterhielt mit Spielen und Streicheln.

Rauhaardackel aus dem Seniorenhäuschen © Liz Collet

Rauhaardackel aus dem Seniorenhäuschen © Liz Collet

Heute früh stand nun ein anderer Vierbeiner vor den Türen – der Eingangstüre oben, der Terrassentüre unten. Einlass bekam er zunächst nicht. Scharren mit der Tatze an den Türen blieb unerhört. Das fand er wohl so unerhört, dass er zum Gartentürl am Einsiedelweg trabte und dort tüchtig bellend seiner Empörung Ausdruck verlieh. Besonders den dort vorbeispazierenden und -gehenden Zweibeinern gegenüber.

Hundeleben © Liz Collet

Hundeleben © Liz Collet

Man konnte sich beim Beobachten nicht des Gedankens erwehren, wie ähnlich dies dem Verhalten mancher Menschen bisweilen ist, die – ihren Willen nicht bei anderen bekommen, auch nicht mit dem Kopf durch die Wand, wenn schon nicht durch die Türe, ihren Unmut bissig wirkend bellend an anderen auslassen.

Machtlosigkeit hat viele Gesichter. Auch die Ohnmacht, sich ausgeschlossen zu fühlen. Wie menschlich doch manchmal, so ein Hundeleben. 😉

PS: Einlass fand er dann doch. Manchmal muss man halt Geduld haben, um mehr als mit Bellen zu bewirken.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s