Montagmorgen mit Raureif

Raureif © Liz Collet

Raureif © Liz Collet

Die Luft flirrt im fahlen Morgenlicht des Montags von Mikroperlen der Luftfeuchtigkeit, die sich auf Laub und Zweige legt und für ersten sachten Raureif sorgt. Da ist noch Potential zu mehr drin. Es heisst aber, noch Geduld zu haben. Bevor es auch rund um die kleine Lindenburg für genug Raureif auf Objekten reicht. Und für einen lohnenswerten ausgiebigen Spaziergang hinüber auf die Hänge oberhalb des Staffelsees bei Seehausen oder zur Hagener Leite und ins Moos.

Wie zauberhaft das selbst an sonst noch schneefreien Tagen anmutet, erst recht bei reichlich Schnee im Blauen Land, darauf ist es Jahr um Jahr immer wieder wert, zu warten. Und danach Ausschau zu halten. Und es kitzelt derweil schon die Vorfreude auf solche Tage, vielleicht schon im Advent, vielleicht erst zwischen den Jahren und in den Weihnachtsferien, an denen kein Schnee zu tief ist, die Luft nicht zu kalt, um den Anblick der Landschaft, der Bäume und Sträucher und allem, was von Raureif dann überzogen scheint, bei einem langem Spaziergang zu geniessen.

Einer der höheren und alten Bäume, die vom Dachfenster hier Richtung Rathaus und St. Nikolaus zu sehen sind, glitzert schon etwas weisser, raureifverzuckerter im frühen Morgenlicht, die Baumhöhe trägt daran ihren Anteil. 

Jetzt aber heisst es erst mal die Werkeltaufgaben vom Tisch zu arbeiten. Erst die Arbeit, dann………. aber das kennen Sie ja selbst, gell?

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s