Murnaus Untermarkt – ein ewiges Verkehrsdilemma und eine Dauerbaustelle gegen den Einzelhandel?

Rathaus© Liz Collet

Rathaus© Liz Collet

Kaum hatte ich im Beitrag gestern hier en passant der spannenden hellen und dunkleren Wolkenformationen mit dem davor filigran erkennbarem Kran erwähnt, dass dieser recht kontroverse Diskussionen ausgelöst habe und seine Position und Arbeiten zur Renovierung des Rathauses bereits als Grund Einzelner für Anwältinnen in Startlöchern genannt worden war, es aber nun doch wieder ruhiger um Verkehr und juristische Auseinandersetzung geworden schien, da nichts mehr zu lesen sei davon – schwubbs, da erscheint doch noch eine Meldung zur Sache.

Die Schloßbergstrasse gesperrt, mehr oder weniger Umsätze dadurch in den Geschäften bei den einen oder anderen? Hängen die Umsatzschwankungen kausal von der Position des Krans ab und der damit notgedrungenen Verkehrsberuhigung? Oder sind sie anderen Gründen geschuldet, mindestens auch und teilweise geschuldet? In welchem Zusammenhang stehen Umsätze und ihre Schwankungen zur Ferien- und Urlaubszeit? Fehlende, weil verreiste Marktbürger kaufen naturgemäss nicht ein. Und welche Einkaufsbedürfnisse haben aktuelle Gäste und Tagestouristen, die in der jetzigen Urlaubszeit hier sind oder sonst unter’m Jahr Tage in Murnau und im Blauen Land verbringen? Werden die Angebote der Einzelhändler und welche Geschäfte es in Murnau und in der Fussgängerzone (noch) gibt diesem Interesse und Bedarf gerecht? Wenn nein, wäre die Frage doch nicht in erster Linie zu stellen, ob der Kran jetzt und in den kommenden Wochen und Monaten daran etwas ändert oder ob eine Fussgängerzone oder generelle Verkehrsberuhigung in der Schloßbergstrasse oder am Untermarkt dem förderlich oder noch schädlicher wäre. Sondern die Frage generell nach dem Einzelhandel und seinem Portfolio zu stellen.

Gibt es vielleicht auf dem Weg von Ober- zu Untermarkt einen nicht mehr ausreichend verhältnismässigen Anteil von Geschäften und Läden, die für Bürger Murnaus und des Blauen Landes und die Urlaubs- und Ausflugsgäste reizvoll und interessant genug sind verglichen mit Cafés und Gastronomie? Letztere sind unverzichtbar für Urlauber, aber fehlt es daneben inzwischen mehr von dem, was zum Bummeln durch den Ort, Schaufensterbummeln, Geschäfte besuchen und eben auch dort Einkaufen reizen und motivieren kann? An beiden Enden einer Fussgängerzone oder mit Auto leicht erreichbar, aber fussläufig entfernter liegende Supermärkte oder Discounter verführen dazu – Urlauber wie Bürger gleichermassen – die Einkäufe dort zu tätigen, die für Lebensmittel und Haushaltsbedarf, wie auch für Feriengäste (vor allem die Selbstversorger in Ferienwohnungen) erforderlich sind. Welcher konkrete andere und daneben bestehende Bedarf wird dann noch in den Geschäften der Fussgängerzone oder des Untermarktes gedeckt?

Und zudem stellt sich die Frage, ob Urlaubsgäste und Tagestouristen überhaupt noch und in welchem Umfang in Murnau mit dem Pkw am Untermarkt und durch die Schloßbergstrasse unterwegs sind – oder nicht ohnehin bereits per pedes oder per pedales? Für Fussgänger ist der Weg passierbar, für Radfahrer (die paar Meter ggf. schiebend) ebenfalls.

Kausale Zusammenhänge zwischen Umsatzschwankungen einerseits und einer wegen Bauarbeiten entstandenen Verkehrshürde oder -sperrung andererseits sind keine simplen und schon gar keine zwangsläufigen 1:1- Gleichungen.

Und Umfragen muten oft genug nur auf den ersten Blick demokratisch an. Spiegeln aber nicht wieder, welche Motive, eigene Betroffenheit, fachliches Urteilsvermögen oder Erfahrung Befragte in ihre Meinung in der Umfrage einfliessen lassen und lassen können, egal wie guten Willens sie sein mögen, wenn sie pro oder contra stimmen.

Wobei noch ausser Betracht bleibt, wie mehr oder weniger repräsentativ das dann erlangte Meinungsbild ist, das nur einem Stimmungsbild derer entsprechen kann, die sich beteiligen. Oft genug ein Stimmungsbild derer, die sich eher verärgert äussern, als sachlich argumentieren würden oder könnten – wie man an vielen social media Diskussionen gespiegelt findet, in denen pro oder contra, like oder dislike, shitstorm eher als Argumente zu lesen sind.

Aber selbst bei denen, die in der Sache argumentieren (würden) und voten, stellt sich die Frage, wer stimmt ab? Wie repräsentativ können Votings sein? Wer wird sich daran und mit welcher Motivation beteiligen? Seien es Ladeninhaber, deren Mitarbeiter, seien es Kunden, die mit dem einen oder anderen mehr oder weniger verwandtschaftlich oder durch Sympathie verbunden sind und daher nicht zwingend 100% objektiv sein können. Seien es Kunden, die sich mehr Einzelhandel wünschen würden, aber ihn auch bei unverändertem Einzelhandel und dessen Angeboten an Waren nicht erhalten werden, wenn eine Erweiterung der Fussgängerzone folgt oder unterbleibt. Weil letztere nicht der Grund für Umsatzschwankungen kausal ist oder sein muss oder entscheidend sein muss.

In jedem Fall sind Unterschriftenlisten oder Votings wie diese wenig tauglich, weil sie bekanntlich in der Regel nicht die Meinung wiedergeben derer, die einer anderen und sachlicheren Vernunft geschuldet, nicht jedes Voting mitmachen, das ihnen zur Problemsuche und -lösung vielleicht einfach nicht tauglich scheint.

Um eine Tatsache wird man am Ende nicht herumkommen, neben den grundsätzlichen Fragen an Status Quo von Quantität und Qualität des Murnauer Einzelhandels und der Lebendigkeit des Handels und Lebens am Markt, die nicht am Haken jenes Krans allein hängen und als das Lot entscheiden: Das Rathaus muss saniert werden und der Kran sollte am besten da platziert werden, wo diese Arbeiten schnellstmöglich, damit am besten einsetzbar und funktional durchgeführt werden, auch mit Rücksicht auf Sicherheit für Bauwerk und Menschen. Wie lange er dafür am jetzigen Standort in der 3 Jahre dauernden Renovierungszeit stehen wird? Das beantwortet dieser Artikel sowenig, wie er die Frage danach stellt.

 

Advertisements

Eine Antwort zu “Murnaus Untermarkt – ein ewiges Verkehrsdilemma und eine Dauerbaustelle gegen den Einzelhandel?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s