Murnau im Advent – und eine neue süße Verführung mit der Schokoladenmanufaktur

Abends im Advent in Murnau © Liz Collet

Abends im Advent in Murnau © Liz Collet

Den ersten Schnee hat das Blaue Land hinter und den nächsten erst mal irgendwann wieder vor sich, aber er wird kommen. Auch bis dahin ist es in Murnau’s guter Stube romantisch vorweihnachtlich, besonders zur Blue Hour im Blauen Land.

Abends im Advent in Murnau © Liz Collet

Abends im Advent in Murnau © Liz Collet

Aus vielen Fenstern scheint heimeliges, warmes Licht, wenn man um diese Zeit durch die Gassen und Strassen flaniert, wie in der Johannisstrasse an der Ecke bei der Töpfereiwerkstatt, in der Barbara Weber neben den wunderschönen Tassen, die ihren Platz bei mir in der kleinen Lindenburg für Tee, Kaffee, heisse Schokolade ebenso wie für Suppen gefunden haben, auch viele andere schöne Keramikarbeiten herstellt und bei meinem Vorbeischlendern den Boden der Werkstatt fegend und anderen Arbeiten war. Insider wissen um meine Liebe zu Keramikstücken nicht nur als Dekostücke im Alltag, die ich im Laufe der Jahre in Regensburg, Landshut und eben auch in Murnau auf Töpfermärkten oder in Töpferläden oder wie die hübschen Espressotassen

Licht, Kerzenlicht, espressotasse, Keramik, Keramikleuchter, Keramikkerzenhalter, Kerzenhalter aus Keramik, Tasse, © Liz Collet

Gemütliche Stimmung in der kleinen Lindenburg © Liz Collet

aus dem Laden rückseitig des Münchner Rathauses mitgenommen und mit Liebe und Vorliebe in Gebrauch habe. Und die hin und wieder dann auch in meinen Fotoarbeiten gern Verwendung und Platz finden, mal mehr im Vordergrund, oder auch mal weniger. Schlicht, weil sie eben alltagsgebrauchstauglich sind. Kerzenhalter, Schalen für Obst und anderes, Teller, Schüsselchen und Tassen……… Sollte manchem von Ihnen dabei auffallen, dass blau als Farbe bei diesen Keramikstücken häufiger bei mir anzutreffen ist, so liegt er damit nicht falsch. Auch wenn es weniger am Blauen Land als daran liegt, dass Blau von jeher und schon seit Kindheit meine Lieblingsfarbe ist.

Dass ich die Faszination an dieser Farbe zudem mit den Künstlern auch des Blauen Reiters teile und mit diesen die Liebe zu Licht und Farbe und deren Wandel und Beständigkeit zu jeder Tages- und Jahreszeit rund um den See, rundet es nur zusätzlich ab.

Abends im Advent in Murnau © Liz Collet

Abends im Advent in Murnau © Liz Collet

Gleich nebenan leuchtet es aus Jockis Raritätenladen einladend, wo man allerhand interessante Utensilien bekommen kann, wie Guglhupfformen, die Sie sonst auf der Münchner Auer Dult finden, auch Geschirr und Möbelstücke und allerlei anderes, das zum Stöbern, Betrachten und Mitnehmen verführt.

Abends im Advent in Murnau © Liz Collet

Abends im Advent in Murnau © Liz Collet

Am anderen Ende des Ortskerns von Murnau liegt das hübsche Café, in dem man am liebsten am Kachelofen sitzen möchte, wenn es draussen kalt ist oder auf einer der Bänke oder Stühle, die mit wohnlichen Kissen zu Kaffee und Kuchen verführen.

Abends im Advent in Murnau © Liz Collet

Abends im Advent in Murnau © Liz Collet

Rudolf scheint schon angereister, erster der Winterurlauber vor Weihnachten und hier im Café Florentina schon Wache zu halten, bis auch Weihnachten kommt und während man sich am Kachelofen wärmt.

Abends im Advent in Murnau © Liz Collet

Abends im Advent in Murnau © Liz Collet

In der Seifenmanufaktur kehrt man aus, während die Dämmerung sich auf den Obermarkt gelegt hat und beim Vorbeigehen kann man ein wenig von den Seifen erschnuppern, die es dort im vorderen Teil des Ladens in unzähligen Varianten gibt, neben Kerzen und anderen kleinen Geschenkartikeln. Geht man weiter durch den Laden finden sich neben Öl- und Essigsorten und passenden Glasflaschen für solche viele Dosen mit Tee für jeden Geschmack, passende hübsche Teedosen und Teeservices, aber auch Teekannen, bei denen der eine oder andere fündig werden kann.

Abends im Advent in Murnau © Liz Collet

Abends im Advent in Murnau © Liz Collet

Die Kesselhüttn hat an diesem Abend ausnahmsweise Pause, die in diesem Advent erstmals mit ihrer allabendlichen Suppenküche im Wechsel der Staffelseewirte die Suppeschüsserln füllt. Am 2. Adventssonntag morgen beispielsweise mit einer Gulaschsuppe vom Riegseer Weideochsen. Gleich dahinter trifft man sich und ratscht bei Glühwein und anderem zwischen den Standln des Weihnachtlichen Hüttendorfs in Murnau mit Holzschmuck für Krippen und Christbaum und anderen, sitzt auf den Bänken der Bank.

Abends im Advent in Murnau © Liz Collet

Abends im Advent in Murnau © Liz Collet

Bevor man noch in den einzelnen und noch geöffneten Läden Besorgungen macht oder ein bisserl stöbert oder blättert, wie ich es gestern bei Guntram Gattner tat. Und unversehens in ein besonders nettes Gespräch mit einer der dortigen Mitarbeiterinnen nicht nur über das Buch geriet, obgleich ich eigentlich nur huschhusch in den Buchladen hatte springen wollen. Aber das ist eines der Dinge, die den Buchhandel am Ort im Gegensatz zu virtuellen Buchhandel so charmant und lebendig machen und die man nicht kaufen kann – Begegnungen und sympathische und interessante Gespräche mit Menschen und was man über Bücher und Menschen dabei lernt und erfährt. Und über diese wieder mit auf den Weg nach draussen nimmt, wenn man die Ladentüre hinter sich schliesst…..  miteinander reden, miteinander leben, an einem Ort wie in Murnau. Dass auch eine solche Bundhhandlung Bücher im Onlineshop anbietet, ist der Entwicklung der Zeit geschuldet und sicher auch für jene nützlich, die zwar in der Region und darüber hinaus leben, aber gern den persönlichen Service einer solchen Buchhandlung wertzuschätzen wissen.Die man besuchen, die aber auch liefern kann und dies gern tut. Vielsagend genug ist doch, dass ausgerechnet der Onlineriese des Buchhandels seinerseits inzwischen begonnen hat, lokale Buchhandlungen zu dem virtuellen Büchermarkt zusätzlich zu gründen. Warum wohl, wenn nicht deswegen, weil man selbst dort erkannt hat, was Menschen vermissen und wieder suchen.

Ganz abgesehen davon, dass es – Büchermenschen wissen das gut – natürlich immer eine Gefahr ist, dass man schwubbs mehr als 5 oder 10 Minuten in einer Buchhandlung ist, die man eigentlich nur hineinspringen wollte, weil diese ein Paradies sind für jeden, der Bücher liebt. Nicht ohne Grund gehört der Satz „Ich will nur mal kurz in den Buchladen“ zu einer der 5 bekanntesten Lügen…. na, sagen wir: den 5 bekanntesten Irrtümern von Büchermenschen. Es bleibt nie bei nur 5 Minuten.

Auch bei mir also nicht, auf der Suche nach dem Buch von Brigitte Friedrich, das Gaby Pfluger von der Feinen Bande mir diese Woche empfohlen hatte, die für das Layout des hübsch gestalteten und broschierten Buches verantwortlich zeichnet. Die Staffelseebäckerei von Brigitte Friedrich und ihrem Mann Günther ist leider seit diesem Sommer nach mehr als 20 Jahren Geschichte. Leider, weil ich es sehr liebte, frühmorgens dort Semmeln, Brezen und – für dbmS, damals noch Kindergartenknirps – ein Croissant zu holen, wenn wir im Winter (und manchmal auch im Sommer) in Seehausen Urlaub verbrachten. Und meinen ersten Kaffee an dem Stehtisch zu geniessen, während ich Günther Friedrich beim Arbeiten durch das Glasfenster in seine Bäckerei zusehen konnte und bevor meine beiden Männer in der Ferienwohnung überhaupt wach waren. Die erst wach wurden, wenn ich – nach dem Weg entlang der verschneiten Wiesen und oberhalb des Staffelsees mit Blick über das winterlichverschneite weisse Blaue Land von Murnau nach Seehausen zurückfuhr und dort dann den Kachelofen einschürte und Kaffee und Kakao oder Tee und Frühstück machte.

Dass nun in den Räumen der bisherigen Staffelseebäckerei für Murnau wieder ein Kramerladen eröffnete hingegen ist schön, denn seit der Schliessung der kleineren Tengelmann-Filiale wenig Schritte entfernt am Obermarkt die Postgasse hinunter haben viele Murnauer so einen kleinen Laden für Lebensmittel und anderes vermisst. So hat alles seine Zeit und Veränderungen und jede bringt ein lachendes und ein betrübtes Auge gleichermassen mit sich.

Eine der Veränderungen ist auch die an diesem Wochenende mit abwechslungsreich zusammengestelltem Programm stattfindende Eröffnung der Schokoladenmanufaktur der Familie Krönner in der vormaligen Cantina & Galeria. Die Konditorei Krönner am Obermarkt mit dem Café kennt jeder bereits, in der auch Pralinen und Schokoladen bisher und weiterhin zu naschen und kaufen sind.

Abends im Advent in Murnau © Liz Collet

Abends im Advent in Murnau © Liz Collet

Anheimelnd auch dort am Abend der Blick auf und in die Fenster und das Sortiment nicht nur ins Café

Abends im Advent in Murnau © Liz Collet

Abends im Advent in Murnau © Liz Collet

und auf die Stühle und Tische davor, die selbst im Winter einladen, dort den Kaffee und Kuchen und Torten zu geniessen.

Abends im Advent in Murnau © Liz Collet

Abends im Advent in Murnau © Liz Collet

Nun aber ist eine zweite Location unterhalb des Untermarktes und vis-à-vis des Tengelmann-Centers zu finden, die mit der gläsernen Schokoladenmanufaktur auch Naschkatzen zeigt, wie die süssen Verführungen hergestellt werden.

Abends im Advent in Murnau © Liz Collet

Abends im Advent in Murnau © Liz Collet

Gleich gegenüber der gläsernen Manufaktur und über den kleinen Platz davor geht man ins Haus mit dem Laden und der Galerie . Am Eröffnungswochenende brennt ein offenes Feuer davor und im unteren Teil des Grundstückes lockt ein Stand den Besucher an, sich dort Gutes zu gönnen, ehe er durch den dortigen Torbogen tritt und hinüber ins Tengelmanncenter gelangt. Praktisch werden viele finden, dass sie dort parken können, um die Schokoladenmanufaktur beim Einkauf im Tengelmanncenter auf einen Sprung besuchen zu können, wenn sie Lust auf Schokolade und hausgemachte Trüffel haben.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Oder nur wenige Schritte entfernt unterhalb zur Murnauer Kaffeerösterei gehen müssen. Die soeben mit dem Bayerischen Mittelstandspreis 2015 ausgezeichnet wurde.

Kaffee und Schokolade sind – als Zutaten – bekanntlich nicht die schlechtesten Symbiosen und die räumliche Nähe der Murnauer Kaffeerösterei und der nun eröffneten Schokoladenmanufaktur könnte gute Gelegenheit für gemeinsame, wechselseitig anregende und kooperierende Aktionen und Angebote für Kunden, Gäste und Besucher Murnaus und der Region zu planen und umzusetzen, die auch der Tourismusgemeinschaft positive Impulse geben und von diesen ihrerseits profitieren könnten.

Abends im Advent in Murnau © Liz Collet

Abends im Advent in Murnau © Liz Collet

Abends im Advent in Murnau © Liz Collet

Abends im Advent in Murnau © Liz Collet

Und

 

Abends im Advent in Murnau © Liz Collet

Abends im Advent in Murnau © Liz Collet

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Und wenn Sie jetzt wissen wollen, was es alles für schöne Pralinen in Barbara Krönners Schokoladenmanufaktur gibt, dann müssen Sie entweder selbst dorthin zum Reinschnuppern gehen. Oder Sie lesen hier im Blog auch die nächsten Beiträge, in denen ich Sie mit einigen Beispielen aus dem Trüffelsortiment, mit mehr über und mit Kaffee und mit ein wenig mehr über Lesens- und Sehenswertes hier in Murnau und im Blauen Land weiter (ve-)führen darf und werde.

Bis dahin………..ein schönes Adventswochenende für Sie und Ihre Lieblingsmenschen.

Abends im Advent in Murnau © Liz Collet

Abends im Advent in Murnau © Liz Collet

PS: Sollten Sie gerne einmal mit dem, was Sie machen oder bieten hier im Blog einen Platz finden wollen, sprechen Sie mich bitte jederzeit gern an. Mit Mail, gern auch telefonisch. Oder gern auch, wenn Sie mir auf einem der Wege in und um Murnau über selbigen laufen. Ich freue mich darauf.

Advent | rote Christbaumkugel © Liz Collet

Advent | rote Christbaumkugel © Liz Collet

Links, die Sie interessieren könnten:

Advertisements

Eine Antwort zu “Murnau im Advent – und eine neue süße Verführung mit der Schokoladenmanufaktur

  1. Pingback: Wintertag, Advent, der Ofen brennt…. | Liz Collet's Espresso Cup & Chocolat·

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s