Kuhfluchtwasserfälle – ein Ausflugstipp mit Video-Teaser

Dem Himmel nah © Liz Collet

Dem Himmel nah © Liz Collet

Unlängst hatte ich Ihnen in diesem Beitrag eines der Videos des Fotografen Hermann Forster vorgestellt, das wunderschöne Timelapse-Aufnahmen des Johannisfeuers bei Garmisch zeigte.

Nun gibt es ein neues Video von ihm, das sich diesmal einem beliebten Ausflugsziel bei Farchant widmet bestens zum Septemberthema und dem Herbst passt – Ausflugs- und Wandertouren im Blauen und Werdenfelser bzw. Zugspitzland. Auch wenn mancher es ja gern nicht glauben mag, als ich Anfang der Woche überhaupt nicht scherzhaft auf die ersten fallenden Schneeflockerln hinwies, die auch wie angekündigt auf der Zugspitze den Griff zur Schneeschaufel nötig machten. Aber so ist es eben hier in der Region, wo man dann auch im Oktober bereits im Tal mit Schneefall rechnen muss. Oder darf. Wenn man – wie ich – Schnee liebt. Als Kind waren der Herbst und der Winter und bis in die Studienzeit hinein meine Lieblingsjahreszeiten.

Daß die anderen Jahreszeiten inzwischen in der Liebe zu jeder Jahreszeit aufholten, hat daran nichts geändert. Ich gehöre dem Naturell nach der Sorte Mensch an, die es gern sehr windig, sehr stürmisch und gern mit viel Schnee haben und nur in den selbstgestrickten Norweger oder Aran oder die Segel- oder Trachtenjoppe schlüpfen, während andere noch mit dem Wintermantel darüber zu erfrieren scheinen.  Jeder hat eben so seine Vorlieben. Und mancher nur nicht die richtige Kleidung an. Dabei sind grade jetzt im Herbst die Zeiten an der frischen Luft nicht nur für den Körper angenehmer bei Wanderungen oder Radtouren oder Spaziergänge als im Hitzesommer, sondern auch die beste Stärkung des Körpers und der Abwehrkräfte gegen die von vielen im Herbst gefürchteten Erkältungs- und Grippeerkrankungen. Für die alsbald die ersten Pressemeldungen wieder um Grippeimpfungen werben werden. Dann doch lieber raus an die frische Luft und bei Wind und Wetter fit bleiben.

Nicht nur im Murnauer Moos und rund um den Staffelsee, Riegsee und Froschhauser See haben Sie dazu viele schöne Wanderwege und Gelegenheiten. Auch rund um Garmisch können Sie sich gern auch führen und zu Wanderungen verführen lassen.

Da ist für Anfänger wie Geübte beim Wandern, für jeden Gusto und jede Kondition etwas dabei.

Und unweit von Garmisch  in Farchant liegen am Fuße der Zugspitze die Kuhfluchtwasserfälle . Das ist eine Gruppe von drei Wasserfällen. Die drei Fallstufen summieren sich auf ca. 270 m und gehören somit zu den höchsten in Deutschland.  Über den Walderlebnispfad und den „Königsweg“ können Sie gemütlich (ca. 45 Minuten) zu den Kuhfluchtwasserfällen wandern. Ab der oberen Kuhfluchtbrücke wurde der Weg so ausgebaut, dass auch etwas ungeübtere Wanderer bis zum schönsten Aussichtspunkt auf die Kuhfluchtwasserfälle gehen können!

Der Name Kuhflucht leitet sich wahrscheinlich von den Römern ab: confluctum, der Zusammenfluss dieses Baches mit der Loisach. Das Wasser stammt vom Plateau zwischen Krottenkopf und Simetsberg und entspringt mehreren Karstquellen im Plattenkalk, deren Einzugsgebiet ca. 5 km² groß ist. Die Hauptquelle ist die Kuhfluchtquelle, die aus der 200 m hohen Abschlusswand des Kuhfluchtgrabens entspringt..“

Andere Quellen gehen davon aus, dass der Name „Kuhflucht“ sich von „Kuhflack“ ableitet. Im Sommer haben Kühe im Schatten der Bäume ein Plätzchen zum Ausruhen gefunden – und „flackten“ (bayerisch für „legten“) sich dort hin.

In seinem neuen Video zeigt Hermann Forster den Weg hinauf zu den Wasserfällen und spielt dabei mit dem Wechsel von Bildern, Zeitraffersequenzen und Slow-Motion-Videosequenzen.

Links, die Sie ebenfalls interessieren könnten:

Advertisements

Eine Antwort zu “Kuhfluchtwasserfälle – ein Ausflugstipp mit Video-Teaser

  1. Pingback: Abflug………….gecancelt {Ab morgen wieder Lufthansa-Piloten-Streik} | Jus@Publicum·

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s