Bayerns schönster Wanderweg – und IHRER?

Staffelsee © Liz Collet

Staffelsee © Liz Collet

Welches ist denn IHRER Meinung nach Bayerns schönster Wanderweg?

Wenn Sie einmal um „meinen Lago Stafnensis“ herum wandern wollen, haben Sie bereits eine rund 21 km lange Wanderung vor sich.

Wenn Sie den Würmsee, der weithin unter dem Namen Starnberger See bekannt ist, haben sie bereits eine ca 49 km lange Strecke vor sich, welche mit kurzen Ausnahmen auf Feld- und Waldwegen sowie für den Kfz-Verkehr gesperrten Straßen verläuft. Etwa 20 Kilometer des Seeufers sind davon öffentlich zugänglich, so dass Sie auf dem Weg auch mal Seewasser zur Kühlung von Stirn, Füssen und Armen oder auch für ein kleines Bad erreichen. Die Strecke lohnt sich, ich kenne sie aus eigenen zahlreichen Touren zu Fuss, öfter aber noch mit dem Rad, wenn ich – was die Strecke gleich noch einmal um rund 30 km verlängert – von meiner Isarmetropole und dort aus dem hübschen alten Eckerl Stadtteil Moosach aus erst rüber zum Botanischen Garten und dann an diesem längs des Nymphenburger Schlossparks hinaus nach Obermenzing und zur Blutenburg radelte. Von wo aus man nach einem immer lohnenswerten Blick auf eben diese und eines der für mich schöneren der Münchner Schlösser mit einer halbscharfen Abbiegung gleich nach dem Schloss Blutenburg an der Würm entlang bis nach Starnberg hinaus radeln kann.

Ich sage es Ihnen lieber gleich – ich bin eher die Liebhaberin von Radl- als von Wandertouren. Tagestouren von 130 bis 150 km habe ich schon zu Studentenzeiten und von Regensburg aus ohne Rücksicht auf mein geliebtes Herculesradl nicht geschreckt, das bar jeder Gangschaltung und sonstigen Schnickschnacks die Oberpfalz mit mir bergaufbergab, landauflandab erkunden durfte. Und so manche andere Route rund um München und nicht nur dort wacker bestand.

Ich kann zwar gern ausgiebig spazieren und wandere  gern auch ausgiebig, aber ein Grund für meine Vorliebe für das Rad ist einerseits mein Bedürfnis nach mehr Bewegung  und vielleicht auch eine gewisse Ungeduld, der Radfahren, selbst wenn es gemächlich durch das Land geht, besser zupass kommt. Und andererseits eine Schwäche – ich bin weniger sonnen- und hitzetauglich, als schnee- und eis-, wasser- und wetterfest. Und schon die Wandertage zu Schulzeiten stellten bei der sommerlichen Hitze und langen und eben oft nicht sehr schattigen Wegen eine echte Prüfung für mich da. Lassen Sie mich durch Wälder traben, bin ich stunden- und kilometerlang dafür zu haben, dem Schatten der Bäume sei dank. Auch auf dem Rad ist man bei sommerlicher und sonniger Wärme vielleicht auf der gleichen Strecke unterwegs – aber das Lüfterl durch die Fahrt und bisserl zügigere Fortbewegung lässt dies (mich!) leicht und leichter wegstecken. Jeder hat seine Stärken und eben auch … Schwächen und Limits. Und gleichwohl entschleunigt bei mir schon das Radfahren ähnlich wie andere erst Wander- und Pilgerwege.

Schon Radfahren ist – da ein solches Rad naturgemäss seine Limits hat und zwischendurch bei grösseren Höhenunterschieden auch mal Absteigen erforderte – ein Stück Entschleunigung, die Wanderer und Pilgerer noch mehr so schätzen an den Fusswegen. Und zweifelsohne ist beim Wandern NOCH mehr des Weges entlang, beiderseits der Wanderpfade und bei nicht wenigen dann in sich (wieder-) zu entdecken, wenn der Schritt sich noch mehr verlangsamt, als das Pedal es bereits auf dem Rad vermag. Von der Kamera, die man per pedes zudem noch leichter auch viele Eindrücke einfangen kann, gar nicht zu reden.

Lieben Sie es zu wandern? Welcher der 7 Wanderwege – aus jedem der bayerischen Bezirke einer – gefällt Ihnen von DIESEN am besten?

Der 3-Schlösser-Weg vielleicht?

Oder haben Sie einen anderen Favoriten unter den Wanderwegen, über die derzeit beim BR abgestimmt werden darf. HIER die Übersicht und zur Abstimmung  . Zu jedem hat der BR dort ein hübsches kleines Video der Wanderwege für Sie vorbereitet. Denn in den vergangenen zwei Wochen hat „Wir in Bayern“ Ihnen täglich einen Lieblingswanderweg von Schorsch Kirner aus jeweils einem anderen bayerischen Regierungsbezirk vorgestellt.

Jetzt haben Sie zwei Tage Zeit, Ihren Favoriten zu wählen. Der „Siegerweg“ wird dann in der Sendung „ARD Buffet“ (Montag bis Freitag, 12:15 Uhr) in der Serie „Wanderkarte Deutschland“ vorgestellt und trifft dort auf die schönsten Wanderstrecken der restlichen Bundesländer.

Sie bestimmen also, welcher Wanderweg Bayern in der gemeinsamen Aktion aller regionalen ARD-Programme vertreten soll. Machen Sie mit!

Und……………..vielleicht bekommen Sie ja Lust, sich unter diesen und für diesen Sommer oder spätestens für die Herbstwanderungen wieder einen kleinen Wanderweg vorzunehmen? Es muss ja nicht gleich quer durch halb Bayern sein, aber ……..so eine Runde um den See…oder eine halbe oder viertel Runde? Den Rest und zurück kommen Sie auf einigen der Seen dann komfortabel mit dem Dampfer oder auch entlang der Strecke am Starnberger See z.B. mit dem Zug oder der S-Bahn.

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s