Kulinarische Sommerfrische im Blauen Land

Biergarten-Kranzerl © Liz Collet

Biergarten-Kranzerl © Liz Collet

Das Wetter ist perfekt für Biergartenund  Picknick, eine ausgiebige Wanderung und eine Rast mit einer Brotzeit. Was gibt es Schöneres an einer Hütte, an der sonnenbeschienenen Wand einer Holzscheune oder auf einer geschützten Holzbank?

Und warum nicht schon mal die kleine Runde Brotzeit in der Mittagspause mit netten Kollegen, Freunden oder Familie draussen verbringen?

Diese Gewürzsemmel-Ringe oder -Kränze, auch in Form von Laugengebäck oder Roggensemmeln gibt es in vielen Bäckereien und sind zudem auch selbst schnell gebacken, wenn Sie Semmeln mit entsprechenden Gewürzen und Kernen bestreuen und zusammen arrangiert backen.

Biergarten-Kranzerl © Liz Collet

Biergarten-Kranzerl © Liz Collet

Quer durchschneiden nach dem Abkühlen oder Kauf, mit etwas Butter bestreichen und dann mit Scheiben von Käse, Schinken, Tomate, Gurken, Radieschen – und wenn Sie wollen gekochtem Ei – belegen und die oberen Semmelhälften wieder darauf legen.

Biergarten-Kranzerl © Liz Collet

Biergarten-Kranzerl © Liz Collet

Statt Butter können Sie zum Bestreichen auch (hausgemachten) Frischkäse oder Kräuterfrischkäse verwenden und bei der Wahl gekochten, lufgetrockneten oder Räucherschinkens sind Sie eben wie bei der Wahl der Käsesorte frei bei jeglicher Kombination. Je nach Zahl der Personen machen Sie einfach mehrere solche Kranzerl in verschiedenen Kombinationen.

Auch mit Salami oder als vegetarische Variante mit Käse, Gurken, Tomaten, Radieschen und frischer Kresse werden sie reissend Absatz finden. Variieren Sie diese auch gern mal mit Leberkäse, Kalbskäse, Pressack, Fleischpflanzl und Sie können ein ganzes Partybuffet damit füllen.

Und wenn Sie Fisch mögen, können Sie unter vielen Sorten Räucherfischen wie Butterfisch, Forelle, Saibling und weiteren Sorten für jeden Geschmack etwas finden.

Auch für die Wiesn im Herbst haben Sie jede Menge Möglichkeiten zur Auswahl, wie Sie solche Kränze und Ringe belegen können.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Bei dieser Gelegenheit möchte ich Sie gern schon jetzt auf einen „heissen Schmankerltipp“ aus dem Veranstaltungskalender im Blauen Land aufmerksam machen. Die „kulinarische Sommerfrische“.

Sommerfrische, das war doch das, was unserer Grosseltern und Eltern sagten, wenn es um Ferien und Urlaub ging. Ist das nicht altmodisch, überholt?

Bärige Ferienküche im Blauen Land

Wirklich? Alles andere als das  – zeitgemässer kann Urlaub eigentlich nicht sein, wenn wir sonst tagtäglich davon sprechen, dass Lebensmittel regional und saisonal gekauft und verwendet werden, Produkte nicht in Billigproduktionen indischer Fabriken zu cent-Beträgen produziert und dann hier als Wegwerfware wie Elektrogeräte gekauft und nach wenigen Jahren als Schrott die Müllberge anhäufen sollten. Und ob und welche Fernreisen mit der Kerosin- und Umweltbelastung noch als zeitgemäss gelten können. Natürlich wird und kann es solche geben und Reisen, Geschäfts- wie Urlaubsreisen in andere Länder und Kontinente haben grundsätzlich die gleiche Berechtigung für jeden, wie weniger weite Reisen. Man kann aber – im eigenen Interesse, nicht nur der Umwelt – einmal selbstkritisch überdenken, ob solche auch für kürzeste Urlaubszeiten weniger Tage sinnvoll sind, selbst wenn sie zum last-Minute- oder Schnäppchen-Preis angeboten und im Budget machbar sind. Bringen sie beispielsweise wirklich etwas für die eigene Erholung? Die auch Teil des Urlaubs und Sinn des Urlaubs sein will und soll. Denn auch im Arbeitsrecht und -alltag ist das Zweck des Urlaubs und Urlaubsanspruchs: Wiederherstellung der Arbeitskraft und Erholungszeiten. Im Interesse des Arbeitgebers – kontert da mancher. Und übersieht: in erster Linie im eigenen Interesse des Mitarbeiters. Work-Life-Balance, Erholung zum Zweck der Prävention vor Krankheiten wird leicht gering geschätzt und erst wahrgenommen, wenn Stress, Burnout oder andere Erschöpfungsphasen Signale setzen.  Kürzere Urlaubszeiten, an Brückentagen gern genutzt, dienen gerade bei Reiseanbietern oft als Anreize und Anlässe für Schnäppchenangebote, von City- bis entferntere Reisen.

Alternative dazu ist die „Sommerfrische“ in der Region der Städte, wie es früher üblich war: Wer irgend konnte, suchte im Sommer den Weg aus der Hitze der Stadt und raus ins unbeschwerte Landleben, bei dem man den Tag genießen, die Seele baumeln lassen und die Füsse in den Bach und See tauchen konnte. Im Blauen Land zudem die Inspiration durch die  malerische Landschaft, die auch die Künstler der Gruppe des Blauen Reiters an den See und in das Blaue Land lockte.

Aber schon Jahrzehnte vorher hatte mit dem Bau der Eisenbahnstrecke von München nach Murnau 1879 die sogenannte feine Gesellschaft den kleinen Markt am  Staffelsee für sich entdeckt.Den Ort, der später mit Wassily Kandinsky und Gabriele Münter über die Region hinaus weltbekannt wurde. Die Bahnverbindung ist mit einer knappen Stunde von München ein Katzensprung, ebenso mit dem Auto.

Leben im Blauen Land© Liz Collet

Leben im Blauen Land© Liz Collet

Und weil zur Erholung und Sommerfrische auch immer gutes Essen gehört, haben die Staffelseewirte und die Wirte des Blauen Landes für den Sommer erneut auch dieses Jahr die  „Kulinarische Sommerfrische“ mit regionalen Spezialitäten in den Sommerkalender gesetzt und werden Gästen Kulinarisches traditionell und modern auftischen. Und hier ein Programm für Sie zusammengestellt, bei dem für jeden Gaumen und Gusto etwas zu finden sein wird.

Vom 20.6. bis 29.6.2014 gibt es täglich die beliebten Sommerfrische- Schmankerl!

Programm:

Freitag, 20.06. – ab 18 Uhr
Theaterkunst trifft Küchenkunst – ein Spektakel in mehreren Akten
Genießen Sie absolute kulinarische Höhepunkte während eines lebhaften Theaterstücks. Tischreservierung.
Restaurant Auszeit, Kohlgruber Straße 1, Tel. 08841/488790

Sonntag, 22.06. – 18 Uhr
Traditionelle Benefizfahrt der Staffelseewirte auf dem Staffelsee
Die traditionelle Abendfahrt auf dem Staffelsee ist ein Geheimtipp und Erlebnis. Lassen Sie sich auf der Seehausen kulinarisch verwöhnen – und das für einen guten Zweck! Reservierung unbedingt erforderlich unter Tel. 08841/487890

27.06. – 29.06.
Die Gartentage in Schwaiganger
Lassen Sie sich von alles rund um den Garten verzaubern!
Landgasthof Herzogin Anna in Schwaiganger, Tel. 08841/626430

Freitag, 27.6. – 18.00 Uhr
Sommerfrische Bier im Griesbräu!
Das spritzig frische, fruchtige „Sommerfrische Bier“ wird um 20 Uhr angestochen, aufgspuit wird ab 19 Uhr

Griesbräu Murnau, Tel. 08841/1422

Sonntag, 29.06.
Theaterkunst trifft Küchenkunst – ein Spektakel in mehreren Akten
Kulinarische Hochgenüsse und Theater! Mehr geht nicht für’s Vergnügen und genießen….

Restaurant Auszeit, Kohlgruber Straße 1, Tel. 08841/488790

Weitere Informationen finden Sie auf der Homepage der Staffelseewirte! 

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Auch in Garmisch hat man sich Gedanken gemacht über Wünsche der Gäste der Region und der Bürger, nachdem das Garmischer Frühlingsfest im vergangenen Jahr viel Kritik geerntet hatte. Erstmals gibt es heuer das „Weiße Fest“. Solche sind in einigen Städten schon zum Geheimtipp avanciert. Und nun hat die Werbegemeinschaft die Idee für Garmisch aufgegrifften und will das Garmischer Zentrum an einem Sommertag ganz in Weiß hüllen – und damit eine neue Attraktion für den Ort schaffen. 

Die größte weiß gedeckte Tafel Bayerns, die von der Chamonixstraße bis zum Marienplatz reicht, dazu weiß gekleidete Menschen, die daran Platz nehmen und von Gastronomen in weißer Kleidung bewirtet werden, dazwischen Inseln mit Discjockeys, die Jazz- und Bluesmusik auflegen, Auftritte von Gauklern und weiteren Künstlern. Das und mehr dazu lesen Sie aktuell hier.

Das Frühlingsfest fand früher stets am ersten Mai-Wochenende statt – das „Weiße Fest“ dagegen feiert die Werbegemeinschaft nun Mitte Juli. Um nicht mit anderen Festen zu kollidieren, lädt sie am Samstag, 12. Juli, dazu ein. Sollte das Wetter nicht mitspielen, ist der Samstag, 19. Juli, als Ausweichtermin gebucht.

Bis 20 Uhr sollen die Läden am Festtag geöffnet bleiben. Auch die Geschäftsleute wollen mit ihren Angestellten mitfeiern, auch in Weiss, natürlich. 

Picknicken……….können Sie natürlich auch und trotzdem. Mehr Rezepte und Tipps für Rezepte für die Sommerfrische? Bekommen Sie. Blinzeln Sie halt wieder herein – dann serviere ich Ihnen dazu das eine oder andere auch dazu. Bis dann!

Bildquelle: © Liz Collet

Die Tasche mit der bärigen Ferienküche im Blauen Land können Sie hier bestellen. Drei Grössen gibt es davon wie von jeder Tasche.

  •  Ausgewählte Design, bedruckt auf beiden Seiten
  •   Drei quadratische Größen erhältlich: 13“, 16″, 18″ (33, 40, 46 cm)  
  • 1 ” breiter,  super starker Baumwoll-Schulterriemen (2,5 cm)
  •   Weich und dennoch strapazierfähigem 100% Polyester gesponnen Popeline Stoff

Mehr Produkte aus meinem Shop mit Bären und vielem anderen aus dem Blauen Land und zu anderen Motiven finden Sie hier.

Sie hätten gern einen Aufdruck Ihres Namens, eines Vereins, einer aktuellen Veranstaltung, Wunschmotive etc? Kein Problem, rufen Sie mich bitte an oder senden Sie mir Ihre Mail und wir sprechen gern über alle machbaren Möglichkeiten und Ideen.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

 

Advertisements

2 Antworten zu “Kulinarische Sommerfrische im Blauen Land

  1. Pingback: Bittere Kräuter und Pflanzen – unterschätzte Zutaten? « Liz Collet - Blüten, Kräuter, Gewürze und Aromen·

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s