Ein Tag mit Richard Strauss am Pfingstmontag

Sanftes Morgenlicht © Liz Collet
Sanftes Morgenlicht © Liz Collet

2014 steht musikalisch im Zeichen von Richard Strauss, dessen Geburtstag sich zum 150. Mal jährt. Strauss, am 11. Juni 1864 in München geboren, zählt  zu den erfolgreichsten und populärsten Komponisten des 20. Jahrhunderts.

Brillante Tondichtungen und seine Tätigkeit als Komponist wie auch Dirigent zeichnen seine Arbeit aus. Über den symhonischen Umweg bahnte sich der ehrgeizige Maestro den Weg zum weltberühmten Opernkomponisten. Seine literarisch unterfütterten, klingenden „Dichtungen“ huldigen mythischen Gestalten wie Don Juan, Macbeth, Till Eulenspiegel, Zarathustra, Don Quixote – oder, wie im „Heldenleben“ und in der „Sinfonia domestica“, sich selbst. Der BR widmet ihm daher am Pfingstmontag einen Tag im Programm, dessen Ablauf Sie hier detailliert finden.

Auch das könnte Sie interessieren:

Advertisements

Eine Antwort zu “Ein Tag mit Richard Strauss am Pfingstmontag

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s