„Ohne Schilder geht nix“ ?

Ähndl © Liz Collet

Ähndl © Liz Collet

Neu ist das Problem nicht, aber seit der Neueröffnung der Ähndl-Wirtschaft ist die Straße wieder oft einseitig mit Autos zugestellt.

Dabei müssten Autofahrer es eigentlich wissen, denn auf dem Weg zum Ähndl gilt bereits ab dem Hotel Alpenhof ein eingeschränktes Zonenhalteverbot. Schon ab dort ist Richtung Westen das Parken nur auf gekennzeichneten Flächen erlaubt. Eingehalten wird das nicht, so soll schon für Rettungsfahrzeuge die Zufahrt teilweise nicht mehr möglich gewesen und es auch zu Beschwerden von Landwirte bei der Gemeinde gekommen sein, die mit ihren Maschinen keine Durchfahrt mehr fänden. Auch Anwohner sind Berichten zufolge unzufrieden, weil in Wiesen, im Moos und in der Einfahrt geparkt werde.

„Ohne Schilder geht nix“? Man hat den Eindruck, Schilder helfen auch nix, wenn diese beim Alpenhof bereits hinreichend vorhanden sind und schon ab dort eigentlich klar ist, was geht und was nicht. Beim Fahren. Und Weiterfahren. Und Parken.

Ich muss wohl auch mal drüber „brüten“,………….was ICH Ihnen dann noch verrate, wo es schön ist und wo es was Gutes gibt, wenn Sie sich dort dann nicht so benehmen, dass ich Sie dort gern sehen möchte. Sie. Und Ihre Autos.

Sie werden doch nicht wollen, dass Ihnen und Ihren Autos auf dem  Rückweg die Luft durch Krähenfüsse ausgeht..……….nur damit Sie nicht weiter Unfug dort treiben, oder?

😉

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s