Nicht nur wenn’s brennt………

Nicht nur wenn's brennt... © Liz Collet

Nicht nur wenn’s brennt… © Liz Collet

……….wird ihre Hilfe benötigt: Die der Freiwilligen Murnauer Feuerwehr.

Hochwasser, Schneelasten auf Dächern und viele andere Einsatzgründe sind neben dem Einsatz im Brandfall Grund für ihr Ausrücken mit den unterschiedlichen Fahrzeugen.Der Blick in Eisnatzberichte der Murnauer Feuerwehr in den Monaten März und April  zeigen die Vielfalt der Gründe, zu denen beispielsweise auch der Transport von Patienten gehören kann, die nicht über Treppenhaus aus der Wohnung geholt werden können. Weitere finden Sie regelmässig hier auf der Website der Murnauer Feuerwehr auf deren Website oder Facebook-Präsenz. Und wenn – wie gestern – wieder einmal Fahrzeuge bei mir vorbeikommen, hofft man stets, dass deren Hilfe rechtzeitig kam. Nicht immer ist das dann leider der Fall. Gestern  konnte einem Menschen nicht mehr geholfen werden, als  der ILS Oberland am frühen Morgen eine vom Zug überrollte Person gemeldet worden war. Der Zug wurde noch mit den Kollegen des BRK´s evakuiert. Die 4 Reisenden wurden mit dem MZF zum Bahnhof Murnau gebracht,  wo sie ihre Reise fortsetzen konnten. Zudem wurde die Unfallstelle bis nach der Unfallaufnahme durch die Kripo gesichert und die Einsatzstelle gereinigt.

Im Einsatzfall hofft jeder, dass Einsatzkräfte und -fahrzeuge und -geräte einsatzbereit, verfügbar und schnell genug da sind, um Menschenleben zu retten und weitere Unglücke und Schäden zu verhindern.  Wenige denken im Alltag und ohne solchen Anlass auch darüber nach, ob die (freiwilligen) Feuerwehren auch immer alle nötigen Sachmittel und auch die Einsatzkräfte zur Verfügung haben oder dass das nicht so leicht zu bekommen oder zu ersetzen ist, wie wir alle es uns wünschen. Für den Fall der Fälle. In Garmisch zeigt das Beispiel des nach rund 25 Dienstjahren immer öfter reparaturbedürftigen Einsatzfahrzeuges und die Kosten einer Neuanschaffung eines solchen Fahrzeuges, dass dies einige Schwierigkeiten bereiten kann.

Auch der g7-Gipfel auf Schloss Elmau stellt  Polizei und  Rettungsorganisationen  schon jetzt mit konkreten  Vorbereitungen vor Herausforderungen für den Digitalfunk der Rettungs- und Sicherheitskräfte in der Region. Schon im Frühjahr 2015 muss nun der Problebetrieb zwischen Staffelsee und Karwendel starten. Mehr als 20 Standorte hatte die Projektgruppe Diginet im Bayerischen Innenministerium schon auf die Karte des Kreises Garmisch-Partenkirchen eingezeichnet: Überall dort sollten für den Digitalfunk Sendemasten mit 40 Metern Höhe errichtet werden. Die Pläne sind aber überholt. Übrig geblieben sind, wie Ministeriums-Mitarbeiter Klemens Reindl im Kreistag erklärte, nur sieben Standorte, die den ganzen Landkreis abdecken. Sechs von ihnen nutzen Polizei, Freiwillige Feuerwehren sowie Rettungsdienste und Hilfsorganisationen bereits: die Zugspitze, der Wank, das Hörnle, der Höllenstein, die Ederkanzel und Murnau. Hinzu kommt nur ein neuer Ort, der Pürschling.Das und mehr über die Vorbereitungen lesen Sie hier.

Dazu gehört auch, dass ausreichend Funkgeräte zur Verfügung stehen müssen. Allein im Landkreis Garmisch-Partenkirchen werden ca. 1500 Endgeräte benötigt, dazu weitere für die beiden Landkreise Weilheim-Schongau und Bad Tölz-Wolfratshausen. Diese gebe es bisher nicht, sie müssten erst produziert werden und das ziehe sich aufgrund der zuvor erforderlichen Ausschreibungen und Anfechtung der Vergabe durch unterlegene Konkurrenten vor der Auftragserteilung und Produktion hin. Die Polizei habe ihre Geräte schon bayernweit erworben, ob die Anschaffung für anderen Einsatzdienste möglich sei, werde sich zeigen, ggf. müssten Geräte entliehen werden, wird berichtet.

Im kommenden Jahr feiert die Feuerwehr Murnau am 11. und 12.7.2015  ihr 140 -jähriges Jubiläum.

Haben Sie sich schon einmal die Murnauer Feuerwehr näher angesehen? Bevor…………Sie diese selbst brauchten? Was diese alles leisten? Und vielleicht auch brauchen könnten? HIER finden Sie dazu viel zu lesen und zu sehen:

 

 

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s