Kloster Ettal: Bewerbung für Landesausstellung 2018

Obwohl sie bei Bier einige Kompetenz aufzuweisen haben, war es dem Kloster Ettal nicht gelungen, sich für die Landesausstellung erfolgreich durchzusetzen. Der 4300-Seelen-Ort Aldersbach in Niederbayern darf 2016 die Bayerische Landesausstellung rund um das Thema Bier ausrichten. Nun steht das Motto für 2018 für die Landesausstellung fest – und das Kloster versucht es erneut für die Landesschau 2018, die diesmal unter dem Motto „Mythos Wald“ steht. Der Bericht dazu hier.

Die aktuellen und weiteren bereits feststehenden Landesausstellungen sind (Klicken Sie bitte auf die Links für jeweilige weitere Detailinformationen):

Bayerische Landesausstellung 2013

Main und Meer
9. Mai bis 13. Oktober 2013
Schweinfurt am Main

Bayerische Landesausstellung 2014

Kaiser Ludwig der Bayer
Mai bis Oktober 2014
Regensburg

Bayerische Landesausstellung 2015

Napoleon in Bayern
Mai bis Oktober 2015
Ingolstadt

Bayerische Landesausstellung 2016

Bier in Bayern
Mai bis Oktober 2016
Aldersbach

Mehr über das Haus der Bayerischen Geschichte:

Den Schwerpunkt der landesweiten Tätigkeit des Hauses der Bayerischen Geschichte bilden die Ausstellungen. Neben den jährlich stattfindenden Bayerischen Landesausstellungen führen Wanderausstellungen in alle Regionen Bayerns. Seit seiner Gründung vor über 25 Jahren war das HdBG in über 200 Orten in Bayern zu Gast. Hier lesen Sie mehr über Ausstellungen, Aufgabe und Geschichte des Hauses.

Advertisements

2 Antworten zu “Kloster Ettal: Bewerbung für Landesausstellung 2018

  1. Pingback: 2. Internationaler Agrarholzkongress 2013 | Jus@Publicum·

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s