Markt, Burg, Murnau

Die Murnauer Burg ist das älteste Gebäude Murnaus, in dem sich das Schloßmuseum befindet.
Auf dem Moosberg in Murnau wurden keltische Siedlungsrückstände gefunden. Später diente Murnau als Poststation „Coveliacae“ der Römerstraße Via Raetia und Via Imperii. Der Name Murau oder Mureau bezieht sich auf das Murnauer Moos (Mure) und das Loisachtal (Aue). Das Murnauer Moos ist immer noch eines der grössten Deutschlands. Im 7. Jahrhundert gab es eine Eigenkirche auf Insel Wörth im Staffelsee. 1150 wurde Murnau erstmalig urkundlich erwähnt. Die Kirche St. Nikolaus um 1300 und die Burg Murnau 1324. Das Murnauer Schloss wurde vor 1560 gebaut. Mehrere Grossbrände (1619, 1703, 1774, 1835, 1837 und 1851) haben vom Mittelalter im Murnauer Stadtbild kaum noch etwas belassen. Geschichte aber ist in Murnau und auch in der Burg neben vielem anderen zu entdecken. Dazu erzähle ich Ihnen so nach und nach hier immer wieder ein bisserl war. Auch über die Burg Murnau in den kommenden Tagen noch etwas mehr. Heute als kleines Augentratzerl nur so viel: Errichtet 1233 als Amtsitz, wurde die Burg seit der zweiten Hälfte des 14. Jahrhunderts, bis zur Säkularisation 1803, vom Kloster Ettal als Gerichtssitz genutzt. Von 1804 – 1980 existierte hier die Schule der Gemeinde, bis 1993 in diesen Räumen das Schloßmuseum Murnau eröffnet wurde.
Der mächtige, mit ca. 13 x 14 m annähernd quadratische Turm hat noch die originalen Fenster von 1233. Im 16. Jahrhundert entstanden barocke Erweiterungsbauten, die noch heute die Schloßanlage prägen.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Einen hübschen Blicke hatte auch Gabriele Münter auf Burg und die Sankt Nikolauskirche. Wenn Sie ihre Bilder kennen oder kennenlernen, werden Sie davon manches wiederentdecken.

Mehr über Burg, Sankt Nikolauskirche und Eckerln und Fleckerln in Murnau dann peu à peu in den nächsten Posts dieses Blogs. Kommen Sie mit? Folgen Sie mir. Durch Murnau. Seine Geschichte. Und was dort entdeckt wurde und zu entdecken ist? Ich würde mich freuen. Und heute……….erst mal Markttag. Mittwochs. Für ein paar Gaumentratzerl. Und anderes.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s